MONSTER CARP PELLETS

Jetzt wo der Winter schön langsam aber sicher unsere Natur und die Gewässer beherrscht, fallen auch die Wassertemperaturen und unsere gelben Freunde fahren ihren Stoffwechsel herunter, die Nahrungsaufnahme wird nur mehr sporadisch und in kleineren Zeitfenstern durchgeführt.
Somit müssen wir uns schon was einfallen lassen um auch zu dieser Jahreszeit erfolgreich zu sein. Meine persönliche Spätherbst oder Winterangelei betreibe ich eher sporadisch, da es die Zeit leider kaum zulässt. Gehe ich ans Wasser sind Pellets immer mit dabei und auch die erste Wahl nicht nur zu dieser Jahreszeit.

Nash Pelletes gibt es zu allen erhältlichen Boilie-Sorten. Die Zusammensetzung der einzelnen Bestandteile macht sie zu einem sehr attraktiven Beifutter. Durch das Auflösen werden einzelne Partikel, Boiliebestendteile, Flavour’s etc. an das Wasser abgegeben, was zu einer richtigen Wolkenbildung führt. Dies wiederum lockt Fische an, animiert sie zum Fressen ohne sie wirklich zu sättigen – der springende Punkt zu dieser Jahreszeit!

Natürlich kann man die Pellets auch noch extra bearbeiten um sie noch attraktiver zu machen. (z.b. mit Pelletsoak, Nash Method Mixen, Arousern und Injuicern)

Ein weiterer Vorteil der Pellets: Durch ihre kleine Form und die relativ schnelle Auflöszeit kann man sie sehr oft füttern und hält so seinen Platz attraktiv ohne die Fische zu sättigen oder beim Fressen zu stören. Lästige Blässhühner, Enten und Haubentaucher können zwar nach dem Futter tauchen, aber eine Duftwolke können sie nicht vom Platz entfernen!
So, ich wünsch euch viel Spaß bei der Winterangelei, und vielleicht könnt ihr ja den einen oder andern Karpfen noch überlisten.

Petri Jungs

Mauer ´l

%d Bloggern gefällt das: