Skip to content

Wenn die Zeit knapp ist….

Endlich konnte ich wieder ans Wasser, auch wenn es nur für eine Nacht war.  Ich fuhr mit meinem voll bepacktem Auto Richtung Süden. Wie immer hatte ich viel zu viel Zeug dabei, aber wer weiß vielleicht braucht man es ja.

Das Zielgewässer war eine Schottergrube mit durchschnittlicher Tiefe von ca. 3,5m und sehr gutem Karpfen Bestand. Dort angekommen,  sah ich schon vom Auto aus einige Karpfen springen, was meine Motivation noch steigerte. Also schnell alles auspacken und die Ruten scharf machen, denn viel Zeit blieb mir ja nicht um den ein oder anderen auf die Matte zu legen.

Mein Futter bestand aus Monster Squid Black Boilies 20mm, 10mm Halibut Boilies Fish Frenzy, Halibut Pellets und gesoaktem Spod Mix.

Die Futtermischung schien zu funktionieren, denn schon nach ca. drei Stunden konnte ich meinen ersten Karpfen fangen! Schnell brachte ich die Rute wieder auf ihren Platz und genoss die letzte Sonne am Horizont. Gibt es was Schöneres, als chillen beim Fischen?!  Ja, gibt es. Fische fangen!! Denn es war schon wieder so weit, mein Siren meldete sich mit einem Dauerton und ein weiterer Karpfen lag auf meiner Matte. Als die Nacht hereinbrach fütterte ich noch etwas nach und schlief dann recht schnell ein, hieß es doch am darauffolgenden Morgen wieder pünktlich bei der Arbeit zu sein. Um es kurz zu machen,  ich fing noch 2 Fische in der Nacht. Eine für mich perfekte Session nur leider zu kurz.

Immer locker bleiben 😉

Mauer`l

%d Bloggern gefällt das: