WINTER-ZIG-CHODRIG 2.0

Gastbericht von Danny Mai
image-13
Nicht nur im Sommer an der Oberfläche und im Mittelwasser nein auch im Winter finden die kleinen bunten Zig Bugs aus dem Hause Nash bei mir ihre Verwendung.
Viele Angler, mich mit eingeschlossen, vertrauen in der kalten Jahreszeit auf kleine attraktive Futterplätze mit auffallenden Ködern. In den meisten Fällen finden jetzt grelle Pop Ups, kleine auffällige Sinker und Kunstköder  wie Mais oder Maden den Weg ans Haar. Seit länger Zeit beschäftigte mich aber nun die Frage,wie sich wohl die kleinen fängigen   Karpfenfliegen im Wintereinsatz schlagen würden und vor allem wie ich sie bestmöglich am Grund präsentiere.
Die Chod Rig Präsentation war wie geschaffen für die Bugs und stellte sich schnell als die effektivste Lösung heraus. Einige schöne Fische konnte ich somit in den letzten Wochen an verschiedenen Gewässern überlisten.
Schön zu sehen wie der Köder über dem Futterplatz schwebt…
DCIM100GOPRO
Die einzelnen Komponenten im Überblick…
– Zig Bug
– NXT Zig Flo
-Micro Madenclip
-Baitband oder Baitfloss
-kleiner Wirbel
-verstellbare Gewichte oder Perlen
image-3
Das Rig selbst ist recht simpel und unkompliziert zu binden…
-zuerst wählen wir uns eine geeignete Fliege aus. Im Idealfall eine möglichst auffällige.
In der Praxis haben sich die Purple und Glo Bugs als meine Favoriten herauskristallisiert.
Sie sind besonders farbintensive und heben sich schön vom Gewässergrund ab.
-jetzt schneide ich mir etwa 15-20cm Zig Flo für das Vorfach ab und führe ein Ende durch das Hakenöhr der Fliege.
image-2
– zunächst lege ich 5-6 Wicklungen um das Vorfach zurück und führe das Ende durch die erste Wicklung hindurch und  ziehe das Ganze zu einem fest sitzenden Knoten zusammen.
image-6
– das überstehende Ende wird nun abgeschnitten.
image-12
– jetzt ziehe ich einen  Madenclip mit Hilfe eines kleinen Baitbands auf die Fliege.
 Der Clip kann auch ganz einfach mit etwas Baitfloss  am Rumpf der Fliege befestigt werden.
image-5
image-1
– also nächstes lege ich die Länge des Zig Chod Rigs fest und schlaufe den kleine Wirbel ganz einfach mit einem üblichen Schlaufenknoten ein.
image-11image-14
– den Knoten nur noch gut festziehen und das überstehenden Ende  erneut abschneiden.
– die Schlaufe sorgt später dafür, das der Köder seinen maximalen Spielraum an Beweglichkeit voll ausspielen kann.
image-9image-10
– da Maden ohnehin schon längst ein Top Köder für das Winterangeln auf Karpfen sind,
   werte ich den Zig Bug  final damit noch ein wenig auf.
–  4 -5  Maden ganz einfach  auf den Clip ziehen und diesen sicher.
– die sich bewegenden Maden lassen die Fliege noch lebendiger  wirken und welch ein Karpfen kann einem sich langsam bewegenden Insekt schon widerstehen?!….
image-8
– für eine unauffällige Präsentation verwende ich als Leader in den meisten Fällen  ein starkes und recht steifes Fluorocarbon Vorfachmaterial in 30 lbs.
– das Blei für die Montage würde ich im Gewichtsbereich zwischen 60g – 80g wählen. Ich habe schon öfter feststellen müssen, dass sich Fische höhere Gewichte zu nutzen machten um sich einem kurzen Rig zu entledigen.
-jetzt nur noch ein kleines verstellbares Gewicht oder eine Perle auf dem Fluoroleader anbringen, den Wirbel des Rigs aufgezogen und ein zweites Gewicht hinter dem Wirbel auf die Schnur klemmen,dass ganze jetzt auf dem Leader positionieren und fertig ist die komplette Montage.
image-7
Ich wünsche euch viel Erfolg beim Rig binden und hoffentlich noch den ein oder anderen Winterfisch.
image-4
Liebe Grüße
Danny Mai
%d Bloggern gefällt das: