Skip to content

Winterfische auf Instant Action

DSC_0210 Kopie 2Endlich Wochenende!

Auto war gepackt und es ging ab zum See. Es war wieder einmal wie so oft in diesem Winter – apropos hatten wir bisher eigentlich schon Winter?

Das Wetter sagt nein, doch die Wassertemperatur zeigt uns, das der Winter dann doch irgendwie da war. Bei 5 Grad Wassertemperatur sollte auch diese Session wohl kein Zuckerschlecken werden…..

Ich fütterte eine Handvoll der neuen „Tangerine Dream“ Boilies, die wir zu diesem Zeitpunkt noch testeten und  knetete lediglich ein wenig Method Mix, den ich etwas mit Pellets angereichert habe, um das Blei herum.

DSC_0090 Kopie

Die Ruten lagen schnell an ihren Plätzen und so langsam näherte sich der Abend.

Es tat sich nichts.

Gegen Mitternacht hatte ich das Bedürfnis dem Druck meiner Blase nachzugeben und verließ meinen molligen Schlafsack.  Ich muss zugeben, es war mehr als kalt draußen. Leichter Bodenfrost überdeckte die Wiese auf der wir uns einen netten Platz ausgesucht hatten.

Als ich wieder in meinem Schlafsack lag, machte ich mir Gedanken, ob der Winter bei den Fischen vielleicht  doch schon angekommen ist und schlief dann mit einem unguten Gefühl ein.
Am Morgen konnten wir dann sehr gut ausschlafen und ein Blick aus dem Zelt bestätigte mein ungutes Gefühl. Alle Hänger hingen so wie ich sie vor ca. 20 Std. eingehängt hatte.

Timmi zauberte als Trost ein Weltklasse Frühstück und mit dem Einpacken des Tackles liefen  die Ruten dann tatsächlich doch innerhalb von 30 Minuten  noch zweimal ab.

image-4 Kopie DSC_0202 Kopie 2

Alles in allem war es eine tolle Session und  es war alles mit  dabei. Viel Schlaf, ein tolles Frühstück und dann doch noch ein toller Abschluss mit zwei toll kämpfenden Winterfischen.

Was will man mehr…..

Tight Lines wünscht

Olaf Barz
Nash Team Consultant Ger/Aut

%d Bloggern gefällt das: