Nash Barrowlogix Tackle XL

Die kalte Jahreszeit neigt sich langsam dem Ende zu, trotzdem brauchen wir noch einiges an Kleidung und anderen Utensilien, wie Gaskocher oder Zeltheizung, um uns am Wasser über längere Zeit warm zu halten. Die Wassertemperatur steigt langsam, befindet sich aber immer noch im kritischen Bereich.

Ein Bereich in denen Fische, speziell Karpfen, nur sehr wenig fressen und ihren Stoffwechsel auf ein Minimum herunter gefahren haben. In dieser Zeit ist es sehr wichtig, gut wasserlösliche Stoffe im oder rund um den Köder zu verwenden um die Fische zum Fressen zu animieren. Hier kann es schon einmal vorkommen, dass ein paar Dosen Dip und Pop Ups mehr ans Wasser transportiert werden müssen. Nicht zu vergessen ist das eigene leibliche Wohl. Wenn es draußen früh Dunkel wird und man es sich im Bivvy bequem macht, ist es oft sehr angenehmen ein gutes Mahl zu sich zu nehmen.

Wenn man dies alles berücksichtig kommt eine große Menge an benötigten Dingen zusammen um das Leben am Wasser in dieser Jahreszeit so angenehm wie möglich zu machen. Spätestens wenn man eine komplett überladene Tasche meterlang zum auserwählten Platz schleppen muss, verflucht man sich und seine Ansprüche selbst und schwört, dass nächste Mal nur die Hälfte an Tackle mitzunehmen. Im Hause Nash hat man sich über diese Problematik Gedanken gemacht. Wie kann man mit größtmöglichem Komfort diese Menge an Tackle leicht verpacken und ans Wasser transportieren? Die Antwort: Nash Barrowlogix Tackle XL.

Eine Tasche, die eine große Menge an Tackle aufnehmen kann und trotzdem mit Hilfe kleiner Innovationen das Tragen so angenehm wie möglich gestaltet.

Bild 1

Das Innere der Tasche ist durch zwei Trennwände in drei Fächer geteilt; so können etwaig mitgeführte Köder von Lebensmitteln und Beispielsweise Kleidung getrennt werden.

Bild 2

Diese Tasche wurde so konzipiert, das sie hingegen gegen andere Konkurrenzprodukte eine eher längliche Form hat. Diese Form erlaubt es dem Angler die Tasche sehr eng an die Zeltwand zu stellen. Des Weiteren verbraucht die Nash Barrowlogix Tackle XL somit viel weniger Platz im Auto, obwohl die gleiche Menge an Tackle transportiert werden kann.

Bild 3

Damit die Nash Barrowlogix Tackle XL auch ihre längliche Form behält sind auf der linken und rechten Flanke der Tasche zwei herausnehmbare Metallstäbe angebracht. Diese Stäbe sorgen für zusätzliche Stabilität.

Bild 4

Zusätzlich ist diese Tasche mit einem extra breiten und stark gepolsterten Tragegurt ausgestattet. Dieser sorgt dafür, dass das lästige und oft schmerzhafte Einschnüren auf der Schulter komplett eliminiert wird.

Bild 5

Auf den beiden schmalen Seiten der Tasche befinden sich noch zwei Tragegurte, die das Ein- und Ausladen aus dem Auto, auch bei vollgepackter Tasche, so einfach wie möglich gestalten.

Bild 6

Außen an der Nash Barrowlogix Tackle XL sind noch weitere Taschen mit verschiedenen Größen angebracht. Hier habe ich diverse Banksticks, Dips, Pop Ups, Bissanzeiger usw. untergebracht.

Bild 7

So kann ich bequem und schnell alle benötigten Dinge bequem zum Platz transportieren. Größtes Fassungsvermögen trifft intelligentes Design – Nash Barrowlogix Tackle XL.
Viel Glück in der neuen Saison.

Alexander Gärtner
Nash Team AUT/GER

%d Bloggern gefällt das: