H GUN ROD POD

Ein ewiger Begleiter
Ein ewiger Begleiter

Ich liebe es, Bank Sticks beim Angeln einzusetzen. Das gibt mir den nötigen Freiraum, meine Ruten exakt auszurichten. Immer ist es mir jedoch leider nicht möglich. Gerade bei sehr trockenen, kiesigen Böden oder auf Stegen komme ich nicht um den Einsatz eines Rod Pod´s herum.

IMG_4697 (800x533)

Für solche Fälle habe ich immer mein kleines und kompaktes H GUN POD dabei. Das ist ruck-zuck aufgebaut und erfüllt in den meisten Fällen seinen Zweck! Freilich wäre es nicht für die großen französischen Stauseen geeignet ebenso auch nicht für die Angelei an großen Flüssen. Allerdings ist es für den täglichen Gebrauch an den heimischen Gewässern sehr gut brauchbar und genau richtig! Eine Augenweide für Kenner des englischen Stils und Liebhaber sowieso.

IMG_4701 (800x533)

Zugegeben, sieht es etwas anders aus als die meisten ROD PODS. Es ist aber dennoch sehr stabil und klein verpackt. Die vier kleinen Bank Sticks, die als Füße an die Buzzer Bars angeschraubt werden, kann ich stufenlos in kürzester Zeit verstellen. Ich kann auf ihnen auch meine Bissanzeiger direkt aufschrauben, wenn ich das ROD POD nicht brauche. Auch ein GOAL POST Aufbau ist möglich. Wie Sie sehen, ist das kleine und sehr günstige ROD POD schnell umzufunktionieren und ein kleines Multitalent.

alles schnell verpackt
Alles schnell verpackt

Praktisch ist auch die Tasche die es zum ROD POD gratis dazu gibt. Darin finden nämlich auch noch Backleads, Funkbox und gegebenenfalls auch Swinger und Hanger ausreichend Platz. Die Tasche ist wie das ROD POD selbst, nahezu unzerstörbar. Ich habe alles zusammen nun schon einige Jahre im Einsatz und kann ruhigen Gewissens behaupten, dass es nur schwer sein wird, für so wenig Geld so viel Rutenablage zu bekommen.

für neuen look verantwortlich
Verantwortlich für den neuen Look
schneller Auf und Abbau garantiert
Schneller Auf- und Abbau garantiert.

IMG_4700 (800x533)
Nach all den Jahren im Einsatz, kann ich mich immer noch nicht mit dem Gedanken anfreunden, mich von dem kleinen ungewöhnlichen Ungetüm zu trennen. Um etwas Farbe ins Spiel zu bringen, habe ich mich entschlossen, es in neuen „Look“ aufleben zu lassen. Mit Tarnklebeband ist mir dies sehr gelungen, wie ich finde! 😉

Praktisch in der Tasche
Praktisch in der Tasche

Das ROD POD gibt es im übrigen auch mit einer 3er Rutenauflage.

Petri Heil

Tobias Steinbrück
Nash Consultant Ger/Aut

%d Bloggern gefällt das: