Herbstzeit!

Mein Herbsturlaub hielt sich heuer etwas in Grenzen. Auch aus meinen ursprünglich geplanten 2 Wochen im entfernten Süden Europas wurde nichts. Immerhin spielte ich mir aber dann doch noch ein paar Tage frei. Für weite Strecken war die Zeit zu kurz, aber an mein Hausgewässer wollte ich auch nicht. Schlussendlich entschied ich mich für eine größere Schottergrube im naheliegenden Ausland. Ein schöner ruhiger See, der nicht überlaufen ist. Genau das richtige für ein paar entspannte Tage. Der Fischbestand ist nicht sehr dicht und mit Rekordfischen ist auch nicht zu rechnen, trotzdem zieht der ein oder andere gute Fisch seine Bahnen.

Das Wetter war fast kitschig, täglich bis 20 Grad warm, sogar die Wassertemperatur stieg über die Tage um 0.5 Grad an und das alles im November.

Morgens lag meist eine dicke Nebelschicht über dem See.
Lediglich morgens war es etwas kühler….
....tagsüber genoss ich täglich herrliches Wetter!
….tagsüber genoss ich täglich herrliches Wetter!

Die Fische waren richtig am Fressen, vor allem die kleineren waren Anfangs höchst aktiv.

Kleiner Ghost-Mutaten Schuppi!
Kleiner Ghost-Mutaten Schuppi!

Nach dem ersten Ansturm, wurden die Fische dann auch etwas größer….

Nach dem ersten Ansturm,
6

Zuverlässiges Material und hochwertiges Futter waren auch bei dieser Session unentbehrlich!

897

Gegen Ende wurden die Bisse weniger, dafür kamen die älteren Fische des Sees zum Vorschein.

Schöner 15+ Schuppi, der einzige Fisch tagsüber....
Schöner 15+ Schuppi, der einzige Fisch tagsüber….
Wuchtiger Altbestand-Schuppi!
Wuchtiger Altbestand-Schuppi!

Der Abschlussfisch zauberte mir dann nochmal ein Lächeln ins Gesicht!

Wunderschöner Scaly....
Wunderschöner Scaly….
....zum Abschluss!
….zum Abschluss!

Alles in Allem war es ein perfekter Trip, traumhaftes Wetter, jede menge Spaß und zusätzlich ging meine Taktik voll auf und ich hatte etliche schöne Fische in der Matte liegen.

 

Die Zeit wird knapp, nutzt sie! Der Winter kommt….

Viel Spaß am Wasser,

ecki

3

%d Bloggern gefällt das: