Zum Inhalt springen

Das Nash Sleep System – ein Gastbeitrag von Christian Finkelde

Einige Jahre stand die Entwicklung im Bereich Liegen für Angler regelrecht still. Alle Liegen waren recht ähnlich, kaum gepolstert und hatten ein Rad, um die Lehne zu verstellen. Dann kam Nash mit den Sleep Systems und der Indulgence-Serie auf den Markt. Eine neue Ära war angebrochen, denn die neuen Nash Bedchairs waren ein wirklicher Fortschritt für Angler und im Gegensatz zu herkömmlichen Bedchairs weitaus funktioneller und bequemer. Wie so oft dauerte es nicht lange, bis andere Firmen das Konzept kopierten. Nash entwickelte das System jedoch kontinuierlich weiter. Auch ich behielt die Entwicklung im Auge, da ich von dem Konzept überzeugt war, mich jedoch bei den ersten Versionen immer ein paar Dinge gestört hatten, die mich davon abhielten, mir eine Nash Liege bzw. ein Sleep System zu kaufen.

2017 war es dann soweit. Nash hatte das Sleep System erneut überarbeitet und mit dem Lumbar Support System war die Liege nun deutlich härter und besser bespannt gegenüber den Vorgängermodellen. Ich hatte bereits bei anderen Liegen gute Erfahrungen damit gemacht, wenn die Matratze nicht via Gummis am Rahmen, sondern mittels von Gummis unter der Liege befestigt ist und die Matratze in Form eines robusten Stoffmaterials um den Rahmen gelegt ist.

IMG_2320

Seit Anfang 2017 habe ich das Sleep System nun im Einsatz und bin hochzufrieden.

Ich persönlich habe die Liege gerne beim Schlafen in einer komplett flachen Position. Mit dem Sleep System ist dies problemlos möglich. Die Matratze ist perfekt gepolstert und in Verbindung mit dem optional erhältlichen Kissen liegt man wirklich hervorragend auf der Liege. Bei den ersten Sleep Systems störte einige Angler, dass von unten, durch die Matratze, insbesondere im Fußbereich an kalten Tagen ein leichter Luftzug herrschte. Im Sommer ist dies sicher angenehm; im Winter hingegen nicht. Nash hat sich dieses Problems angenommen und die Liege nun mit Klettflicken unter der Matratze versehen, so dass man die Liege je nach Jahreszeit mit oder ohne diese einsetzen und somit den Luftzug steuern bzw. verhindern kann.

 

„Ich hatte bereits bei anderen Liegen gute Erfahrungen damit gemacht, wenn die Matratze nicht via Gummis am Rahmen, sondern mittels von Gummis unter der Liege befestigt ist und die Matratze in Form eines robusten Stoffmaterials um den Rahmen gelegt ist.“

 

Das Sleep System ist in verschiedenen Versionen, was die Rahmenbreite und –länge angeht erhältlich, so dass jeder Angler ein passendes Modell findet. Verschiedene Deckenmodelle sind für das Sleep System ebenfalls erhältlich. Je nach Modell hat man eine oder zwei Überdecken, die mittels Reißverschluß verbunden werden können. Zusätzlich sind der Summer und der Winter Shroud erhältlich. Dieses Deckensystem macht die Sleep Systems ungemein vielseitig und bietet dem Angler ganzjährig optimalen Schlafkomfort. Bei Kälte kann man das Sleep System mit zwei Decken in der 5 Season Version einsetzen. Wenn es besonders kalt ist, kann zusätzlich noch der wasserdichte Winter Shroud über die Decken geklippt werden. Diese drei Lagen lassen einen selbst im tiefsten Winter komfortabel schlafen.

 

20170319_084701

 

Im Frühjahr setze ich meist nur noch eine Lage ein. Wenn es wider Erwarten doch noch mal kalt ist, kann man auch über eine Lage des Sleep Systems den Winter Shroud klippen. Da dieser wasserdicht ist, ist es auch ohne weiteres möglich, unter freiem Himmel zu schlafen.

Im Sommer, wenn es warm ist, kommt der Summer Shroud zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um eine leichte, atmungsaktive Decke ohne Innenfutter. Im Sommer reicht diese völlig als Decke und gegebenenfalls als Schutz vor Moskitos, wenn man kein Fliegennetz einsetzt.

Sofern es doch mal etwas kühler ist, kann man den Summer Shroud durch den Winter Shroud ersetzen. Der Winter Shroud hat eine leichte Wattierung und bietet so gegenüber dem Summer Shroud mehr Wärme. Zudem ist er wasserdicht. Man kann sich somit auch mal mit einer nassen Regenhose auf die Liege setzen.

IMG_1145

Der Winter Shroud hat eine leichte Wattierung (…) Zudem ist er wasserdicht. Man kann sich somit auch mal mit einer nassen Regenhose auf die Liege setzen.

Wenn Sie, wie ich, tagsüber oft quer auf dem bedchair sitzen und nicht immer einen zusätzlichen Stuhl mit ans Wasser nehmen möchten, empfehle ich Ihnen den Nash Bed Buddy. Dieses leichte Gestell wird quer über die Liege gelegt und erhöht so dank der Rückenlehne den Sitzkomfort. Wenn man zu lange gebückt, quer auf einer Liege sitzt, bekommt man oft schnell einen steifen Rücken. Mit den Bedchair Buddies verhindert man dies. Sie sind somit eine optimale Ergänzung für Angler, die viel Zeit am Wasser verbringen, aber nicht immer einen zusätzlichen Stuhl mit ans Wasser nehmen möchten.

Die Vorteile des Nash Sleep Systems liegen auf der Hand. Ein herkömmlicher Schlafsack verdreht sich oft auf der Liege und man muss ihn wieder zu recht rücken. Mit dem Sleep System hat man dieses Problem nicht, da man ja nur die Oberdecke(n) hat. Die hervorragend gepolsterte Matratze der Sleep Systems schirmt den Angler von unten gegen Kälte ausreichend ab. Die sogenannten Body Baffles an den Decken halten die Wärme zusätzlich im Bereich unter der Decke und verhindern ein zu schnelles Entweichen.

20170721_140423

Dank des Nash Lake Legends Tarnmusters heben sich die Nash Sleep Systems zusätzlich von anderen Liegensystemen ab.

Alles in allem sind die Nash Sleep Systems hervorragend durchdachte und auch optisch ansprechende Liegensysteme für Angler. Ich möchte mein Nash Sleep System nicht mehr missen und kann es jedem ambitionierten Angler absolut empfehlen.

Wer es dennoch lieber traditionell hat und eine Liege mit separatem Schlafsack verwenden möchte, sollte sich einmal die neuen Nash Indulgence 3 und 4 Beds sowie die neuen Nash Schlafsäcke ansehen. Diese sind vom Design wie die Sleep Systems gehalten und qualitativ sehr hochwertig.

Christian Finkelde

IMG_2144

 

%d Bloggern gefällt das: